Gottesdienste & Gemeindeleben – wie es weitergeht

Im Kirchengemeinderat haben wir überlegt, in welcher Weise wir schrittweise zurückkehren können zur bewährten Form unseres Gemeindelebens. So viel vorab: es wird noch einige Zeit dauern, bis wir uns in der vertrauten Weise treffen können. Nach Pfingsten wollen wir den Gottesdienst in unserer mit echten Menschen besetzten Johanneskirche live feiern und zugleich über das Internet übertragen.

Weiterlesen

Homeoffice, Homeschooling und das bisschen Haushalt…

Familien leisten in der Coronazeit  enorm viel in der Bewältigung ihres Alltags. Manchmal bleibt da wenig Zeit und Energie für die Pflege der Partnerschaft.

Wir bieten allen Paaren, die einen Weg aus der Routine suchen, einen Online-Eheabend an. Einfach nur Pizza bestellen, Kinder ins Bett und dann unter Gemeinde online mit einem Link von Family.de miteinander ins Gespräch kommen. Eine gute Zeit zu zweit!

Gemeindeleben online: Eheseminar

Gottesdienst im Autokino am Sonntag, 24.5.

Die ganze Gemeinde, vor allem aber unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden mit ihren Familien sind am 24. Mai um 10.00 Uhr ins Bühler Autokino eingeladen. Unser Konfiteam (Nicolai Hasch, Ute Müller und Götz Häuser) gestaltet den Gottesdienst für die Konfirmandinnen und Konfirmanden und für die ganze Gemeinde, wie immer mit guter Musik der kleinen Kirchenband, die aktuell die Online-Gottesdienste begleitet. Dabei dürfen sich die Jugendlichen mit ihren Familien und der ganzen Gemeinde auf einige Überraschungen freuen. Und da der Gottesdienst wie inzwischen üblich auch wieder online übertragen wird, können auch die teilweise weit entfernten Verwandten dabei sein.

Auf diese Weise kann noch einmal die ganze Gruppe zusammenkommen, was in der Kirche aktuell leider nicht möglich ist. Dass die Firma Sator-Events, uns ihr Autokino zur Verfügung stellt und den Jugendlichen diese Möglichkeit bietet, ist ein echtes Geschenk! Es müssen auch keine Tickets im Vorfeld erworben werden, die Einfahrt ist frei!

Ökumenische Freiluft-Andachten

Geborgen in Gottes Schutz und Segen“
Berührende Resonanz auf ökumenische Freiluft-Andachten an den Bühler Heimen

Ein großes „Hallo“ gab es in den vergangenen Tagen in den Bühler Senioren- und Pflegeheimen sowie im Wohnheim der Lebenshilfe. Auf Einladung der jeweiligen Heimleitungen gestalteten Pfarrer Götz Häuser und Pastoralreferent Heribert Scherer im Garten ökumenische Freiluft-Andachten mit Gitarren-Musik, einem Bibeltext und gemeinsamen Gebeten unter dem Leitwort: „Geborgen in Gottes Schutz und Segen“. Die Leitgedanken aus dem 23. Psalm „Der Herr ist mein Hirte“ wurden mit einem Hirtenstab und einem kleinen Schaf veranschaulicht. Das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ von Dietrich Bonhoeffer rundete die Feiern ab. Nach wochenlangem Verzicht auf Besuche und Gottesdienste war die Feier für alle Beteiligten sehr berührend – das Zulächeln und Winken an den Zimmerfenstern und auf den Balkonen wollte fast kein Ende nehmen.

Gottesdienst am 21. Mai (Christi Himmelfahrt)

Am 21. Mai treffen wir uns um 11.00 Uhr in mit der Bühlertäler Schwestergemeinde bei der Sand-Kapelle unter freiem Himmel (mit max. 100 Personen), um zusammen Gottesdienst zu feiern. Begleitet von einigen Bläsern des Posaunenchors lassen wir uns daran erinnern, dass Jesus sich damals nicht aus dem Staub gemacht hat und zurückgekehrt ist in den schönen gemütlichen „Himmel“. Sondern dass er in der verborgenen Allgegenwart erst recht unsere Nähe sucht und uns da begegnet, wo wir leben. Gott ist bei uns und wo wir ihn brauchen. Und da wo ER ist, da ist der Himmel.

Gott sei Dank! Ein Wort zum 8. Mai

„Gott sei Dank – es herrschte Frieden, nach sechs Jahren Krieg! Gott sei Dank – es herrschte Freiheit, nach zwölf Jahren Diktatur!“ Der Tag der deutschen Kapitulation am 8. Mai war und ist bis heute ist ein Tag der Dankbarkeit. Denn „wir“ haben damals gewonnen: den Frieden, der seither in unserem Land und in Europa herrscht, seit 75 Jahren – ein seltenes, historisch einzigartiges Glück.

Weiterlesen