CREDO – ich glaube!?

Drei Abende mit Gottesdiensten
und (digitalem) Gespräch zum
Glaubensbekenntnis
9. März, 16. März und 23. März
um 1900 Uhr
in der Johanneskirche und danach zuhause

Weiterlesen

SPENDEN

Da wir aktuell keine öffentlichen Gottesdienste feiern und damit auch die üblichen Spendensammlungen entfallen, freuen wir uns, wenn in dieser Zeit dennoch für Menschen in besonderen Nöten gespendet wird.

Wir bitten auch um Spenden für unsere Übertragungstechnik: Stichwort “Film-Technik”

Weiterlesen

ZweisamZeit

Sieben Paarabende, die eure Beziehung stärken

Im Trubel des Alltags inmitten von Lockdown, Kinderbetreuung, Homeoffice mit seinen ganzen Herausforderungen tut eine Auszeit gut: Zu zweit. Um in Ruhe einander wahrnehmen zu können.

An sieben Abenden haben Paare die Möglichkeit, in ihre Beziehung zu investieren und eine starke Ehe aufzubauen. Dabei ist der Kurs für Paare jeden Alters gedacht, ob schon lange oder erst kurz zusammen, ob verheiratet oder nicht. Das darin verwendete Filmmaterial basiert auf christlichen Werten, setzt jedoch keinen kirchlichen Hintergrund voraus. Spannende Referate und Erfahrungsberichte geben Impulse für den Beziehungsalltag und Anregungen für das Gespräch zu zweit, die in  Pausen von jedem Paar unter sich besprochen werden können.

Alles Wichtige kompakt:
  • 7 Abende:  vom 8. April bis 20. Mai 2021
  • Uhrzeit:      immer donnerstags, 20:15 – ca. 22:15 Uhr
  • Kosten:       € 25,– pro Person (inkl. Teilnehmerbuch und Überraschungspaket)
  • Anmeldung und weitere Informationen gerne unter zweisamzeit@evkirchebuehl.de oder Tel.Nr.07223/27286
Weiterlesen

Newsletter 10-2021

Liebe Leute in unserer Kirchengemeinde und drum herum,

Gemeindemail in Zeiten von Corona“ so hieß bisher dieser Rundbrief, der seit gut einem Jahr etwa wöchentlich an viele Leute in Bühl und in unserer Region (und in Deutschland) via E-Mal verschickt wird. Anfangs als Überbrückung und als Verbindungs-Medium gedacht in Zeiten des verordneten Rückzugs, ist daraus inzwischen eine feste Einrichtung geworden. Etwa 200 Personen und Familien bekommen auf diesem Weg regelmäßig einen geistlichen Impuls und aktuelle Informationen aus dem Leben unserer Kirchengemeinde. Der Empfängerkreis ist gewachsen und immer wieder kommen weitere Adressen und Leute dazu.

Weiterlesen

Gemeindeinfo (Corona49) 5.März 2021

Liebe Leute in unserer Kirchengemeinde und drum herum,

Fenster öffnen, Licht und Luft reinlassen und endlich Rausschauen aus den eigenen vier Wänden! Das ist zur Zeit nicht nur hygienisch und gesundheitlich geboten.

Es ist an diesen sonnigen Vorfrühlingstagen einfach wunderbar (sogar für Pollenallergiker). Doch als Bild passt das auch gut im Blick auf die „Fensteröffnungen“, die einigen von uns in den vergangenen Tagen erlebt haben. Die Aussicht, die uns Günther Beck am vergangenen Sonntag erschlossen hat auf das Leben etwa in Südostasien, in Zentralafrika oder in Mittelamerika und wie die Menschen dort im Druck der Pandemie über die Runden kommen müssen, wie die christlichen Missionare ganz neu ihr Leben mit den Armen vor Ort teilen … das hat meinen kleinen Horizont in guter Weise erweitert. Wie sehr wir doch mit uns und unserem unmittelbaren Umfeld beschäftigt sind. Natürlich erleben wir auch Unsicherheiten und schwere Erfahrungen, aber doch in einem vergleichsweise stabilen Umfeld.

Weiterlesen

Gemeindeinfo (Corona48) 26.Februar 2021

Liebe Leute in unserer Kirchengemeinde und drum herum,

Ja, von weitem sieht sie aus wie ein Herz, die bunte Wortwolke auf tiefblauem Grund. Hat jemand erkannt, was sich in diesem Herz verbirgt und was es mit dem Wortgewimmel auf sich hat? –

Es sind die Worte unsers Glaubensbekenntnisses, des christlichen Credo, das zur Zeit in kräftigen Farben und Formen in 15 Bildern in unserer Johanneskirche ausgestellt ist.

Weiterlesen

Wand der Barmherzigkeit

Die “Wand der Barmherzigkeit” der Seniorinnen und Senioren unserer “Älteren Generation” war nun zwei Wochen in unserer Kirche zu bestaunen. Ihre Aussagen wurden von unserer Lehrvikarin Lisa Kern als Grundlage für eine Kurzpredigt zur Jahreslosung (“Seid barmherzig, wie auch euer himmlischer Vater barmherzig ist” (Luk 6,36) genommen.

Die Besonderheit: Sie kann jetzt als Telefonandacht unter der Nummer 07223/7697885 angehört werden. Anrufen, zurücklehnen, zuhören – viel Spaß bei dieser Möglichkeit, den Alltag einmal zu unterbrechen.

Die Telefonnummer kann auch an der Pinnwand im Gemeindezentrum von einem Plakat „gepflückt“ und weitergegeben werden.

Chrismon Gemeinde-Wettbewerb 2021

Seit Corona hat sich vieles verändert – nicht jedoch unser Herz für Menschen jeden Alters. Das schlägt und ist lebendig, wie sich in vielen Aktionen unserer Gemeinde im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich zeigt.

Mit unserer kreativen und engagierten Seniorenarbeit bewerben wir uns jetzt beim diesjährigen Chrismon Gemeindewettbewerb 2021.

Und hier das ganze Verfahren zum Anhören
Weiterlesen

Gemeindeinfo (Corona47) 20.Februar 2021

Liebe Leute in unserer Kirchengemeinde und drum herum,

ob unser Jahrzehnt am Ende auch mal als die „goldenen Zwanziger“ in die Geschichte eingehen wird?

Aktuell sieht es nicht danach aus. Die gräulichen Erfahrungen mit dieser blöden Pandemie sind nicht mal Silber oder Bronze oder Blech. Die Welt erscheint uns manchmal eher fad mit all den weiß verpackten Leuten, der angestrengten Atmosphäre, der kritteligen Kleinlichkeit in Talkshows und bei uns zuhause. Nein „goldig“ sind die Leute nicht und es sind keine „goldenen“ Zeiten.  –  Und doch hat jedes der 15 Gemälde, die seit gestern in unserer Johanneskirche hängen, einen goldenen Glanz – schaut sie euch an. Auf jedem Bild gibt es (mal größer, mal kleiner) ein goldenes Viereck zu sehen mit klarer und doch milder Kante und allen vier Himmelsrichtungen zugewandt. Dabei steht Gold – wie vielfach in der Kunst – für Gottes Herrlichkeit und Heiligkeit! Ein warmer Abglanz seiner königlichen Gegenwart.

Weiterlesen

Gemeindeinfo (Corona46) 13.Februar 2021

Liebe Leute in unserer Kirchengemeinde und drum herum,

Ich weiß, diese Dinger sind nervig, auch wenn bei diesem Maskenexemplar das aufgemalte Lächeln den Ernst der Lage freundlich umspielt. Ich weiß, sie dienen dazu, dass wir uns und andere schützen. 

Aber sie nerven trotzdem und drücken irgendwann hinter den Ohren. Sie verbergen so viele schöne Gesichter und machen uns das Schnaufen schwer. Und alle Brillenträger werden in seltsame Nebellandschaften gehüllt. Früher konnte man sich wenigstens über schöne Stoffe und witzige Muster freuen. Jetzt sind die medizinischen Masken zwar sicherer, aber auch langweiliger und irgendwie humorlos.

Weiterlesen