Umwelterklärung 2015

Was der Grüne Gockel kann und will „Der Grüne Gockel ist ein wirksames Instrument für Kirchen- und Pfarrgemeinden sowie kirchliche Einrichtungen, um dauerhaft die eigenen Umweltauswirkungen zu erfassen, zu bewerten und positiv zu verändern.“ (ekiba.de, BUE) Umwelterklärung_Bühl_2015.pdf

Der Gockel-Tipp: Virtuelles Wasser

Der Gockel-Tipp Wussten Sie, dass… …wir einen Wasser-Fußabdruck hinterlassen? Dieser setzt sich zusammen aus dem täglich selbst direkt verbrauchten Wasser (Duschen, etc.) und dem so genannten Virtuellen Wasser. Was ist das? Als virtuelles Wasser wird jenes Wasser bezeichnet, das zur Erzeugung eines Produkts aufgewendet wird. Das Statistische Bundesamt gibt einen durschnittlichen pro Kopf Wasserverbrauch am Tag von 130 Litern an, …

Der Gockel-Tipp: Plastiktüten

Der Gockel-Tipp Wussten Sie, dass… …. erst im Jahre 1961 die ersten Plastiktüten ausgegeben wurden? Man nannte sie Hemdchentüten, weil die Henkel wie die Träger eines Unterhemdes aussahen. Seitdem traten die Plastiktüten ihren Siegeszug an. Weshalb erfreuen sich die Plastiktüten einer solch großen Beliebtheit? Sie sind praktisch, leicht, wasserfest, relativ reißfest, und man bekommt sie fast überall kostenlos. Allein in …

Der Gockel-Tipp: Umweltgerecht Putzen

Der Gockel-Tipp Wussten Sie, dass… …in Deutschland rund 220.000 Tonnen Haushaltsreiniger und etwa 260.000 Tonnen Geschirrspülmittel pro Jahr verkauft werden. Dieses Volumen an Haushaltsreinigern würde einen Fußballplatz 30 Meter hoch überfluten. Was bedeutet das? Die waschaktiven Substanzen (Tenside) der heutigen Reinigungsmittel sind in der Kläranlage vollständig biologisch abbaubar. Dies gilt aber nicht bzw. nur teilweise für andere Inhaltsstoffe, wie Phosphate, …

Der Kirchengemeinderat informiert Oktober 2014

Ergänzung der Liturgie im Schlussteil des Gottesdienstes Aus der AG Gottesdienst kam der Vorschlag, am Ende des Gottesdienstes dem Wochenspruch und dem Schlusssegen mehr Gewicht zu verleihen. Daher wird es künftig nach Fürbittengebet und Vater Unser ein etwas kürzeres Lied geben. Nach den Mitteilungen singen wir ein Segenslied. Dann folgt der Wochenspruch, der uns ebenso wie der Schlusssegen in die …